Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Zadar

Durch die Öffnung des Flughafens von Zadar für internationale Airlines hat die sehenswerte Stadt und die gesamte Region Nord-Dalmatien einen großen touristischen Aufschwung erlebt.

Die auf einer Halbinsel gelegene Altstadt ist für den Autoverkehr gesperrt und bietet so genug Raum für einen erholsamen Bummel entlang alter Kirchen, lebhafter Plätze und hübscher kleiner Läden. Zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das hervorragend erhaltene römische Forum, die Rundkirche Sveti Donat aus dem 9. Jahrhundert und das Landtor mit dem venezianischen Löwen aus der Renaissance. Kulturhungrige finden gleich drei wichtige Museen in der Stadt, während die vielen Bars und Cafés die Altstadt abends in eine große fröhliche Ausgehmeile verwandeln.

Wer die Region um Zadar erkunden will, kann ein Auto mieten und zum Beispiel nach Sibenik fahren. Zu den schönsten Inseln gehören Nin, Olib und Silba, die vom Tourismus noch weitgehend unentdeckt sind.

Zadar in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Es geht gemütlich zu in Zadar. Auch wenn sich die Stadt ein betont modernes Image zu schaffen sucht, ist die Jugend doch längst zum Feiern und Studieren Richtung Zagreb aufgebrochen.

Die Einheimischen

Genießen die Ruhe ihrer schönen kleinen Stadt. Am liebsten genießen sie im Sommer die frische Brise des Maestral bei einer Tasse Kaffee am Hafen.

Das Wetter

Mediterran-mild. Die Region Zadar kennt heiße Sommer, die jedoch vom Sommerwind Maestral gelindert werden. Im Winter regnet es häufig, aber Schnee ist selten.

Lokale Spezialitäten

Frischer Fisch aus der Adria kommt hier täglich auf den Teller, aber auch Lamm wird gerne gegessen.

Die Stars

Leben in Zagreb. Ein berühmter Sohn Zadars war jener Ritter von Trapp, der im Musical-Klassiker „The Sound of Music“ mit seinen singenden Kindern verewigt wurde.

Schon gewusst?

Die Kathedrale von Nin bei Zadar gilt als kleinste Kathedrale der Welt - sie stammt aus dem Jahr 800.

Was andere über Zadar sagen

„Wenn Sie auf der Suche nach einer idealen Unterkunft, einheimischen Gourmet-Spezialitäten, Sehenswürdigkeiten, modernen Sportanlagen und verschiedenen Ausflugsprogrammen sind, haben Sie die richtige Destination für den Urlaub, Sport und Unterhaltung gewählt“. - Tourismusverband Zadar

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Zadar

Die Römer tauchten etwa im 2. Jhd. v.Chr. an der östlichen Adriaküste auf und Julius Caesar höchstpersönlich wurde 59 v. Chr. zum Provinzverwalter von Illyria bestellt. Sein Nachfolger Augustus ließ das Forum anlegen, das heute als besterhaltenes römisches Forum an der östlichen Adria gilt. Noch heute sind die Straßen des Forums, viele Säulen und Tempelbauten gut zu erkennen. Auch die Reste des Äquadukts sind noch vorhanden, das einst Wasser vom Vrana-See in die Stadt brachte.

Die Donatuskirche aus dem 9. Jahrhundert fällt vor allem wegen ihrer Rundbauweise auf. Es ist die einzige vollständig erhaltene Kirche aus der Epoche und beispielsweise mit der Pfalzkapelle des Aachener Doms von Karl dem Großen eng verwandt. Der Innenraum ist jedoch vergleichsweise karg ausgestattet. Gleich nebenan liegen die schöne romanische Kirche der heiligen Anastasia (Sveti Stošija), deren älteste Teile im 12. Jahrhundert erbaut wurden, und das Kloster der Benediktinerinnen, die eine schöne Sammlung aus goldenen und silbernen Kunstschmiedearbeiten zeigen.

Neben dem Forum liegt das wichtigste Museum der Stadt, in dem zahlreiche Fundstücke der alten Griechen, Römer und Illyrier ausgestellt sind. Sehenswert ist jedoch auch das Gebäude an sich, das schon mehrere Inkarnationen durchlebt hat. In der Antike war es (angeblich) ein Tempel der römischen Göttin Juno, der später zur Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit umgestaltet wurde. Nun ist es Teil des Museums.

Am Hafen installierte der Architekt Nikola Bašić im Jahr 2005 eine Meeresorgel. Dabei pressen die Wellen der Adria Luft in mehrere unterschiedlich große Orgelpfeifen und erzeugen so Musik. Drei Jahre später ergänzte Bašić sein Werk um ein benachbartes Lichtspiel: 300 Glasplatten fangen in einem 22 Meter großen Kreis das Sonnenlicht ein und produzieren den ganzen Tag über schöne Lichtspiele.

Die Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung lassen sich am besten bei einem schönen Spaziergang erkunden. Besonders schön sind die noch verbliebenen Stadttore aus der Zeit, als die Venezianer in der Region herrschten. An der Porta di Terraferma ist noch heute der venezianische Löwe zu sehen, während im Marinetor am Hafen ein uralter römischer Triumphbogen eingearbeitet ist. Die schönen Plätze der Altstadt wie die Piazza die Signori laden zur Kaffeepause ein.

Die vier schönsten Ausflugsziele

Zadars Nachbarstadt ist in nur einer Stunde Fahrt mit dem Mietwagen über die E65 leicht zu erreichen. Sie punktet vor allem mit der Kathedrale des Heiligen Jakob, die zum Weltkulturerbe gehört und als wichtigster Renaissancebau in ganz Kroatien gilt. Zu verdanken ist sie den Venezianern, die 1431 mit dem Bau anfingen und erst 1535 fertig wurden. Bis zur Weihung vergingen dann noch einmal 20 Jahre. Sehr hübsch anzusehen ist auch die Loggia, mit ihren Arkaden, die im 2. Weltkrieg zerstört und anschließend originalgetreu aufgebaut wurde.
Nicht weit von Šibenik liegt der Nationalpark Krka, der den 45 Kilometer langen Abschnitt des Flusses Krka zwischen Knin und Skradin schützt. Im Frühling und Herbst machen tausende Vögel auf dem Weg nach Europa bzw. nach Afrika Station in den weitläufigen Feuchtgebieten, die zu den artenreichsten ganz Europas gehören. Eingebettet in die schöne Landschaft ist das Kloster Visovac, das eine bedeutende mittelalterliche Bibliothek und weitere sehenswerte Sammlungen besitzt.
In der Nähe des Ortes Novigrad hat der Zrmanja-Fluss einen tiefen Canyon in die Landschaft gegraben. Im Sommer werden hier Kayak-Touren vom Novigrader Meer durch den Canyon angeboten, die für die ganze Familie ein großer Spaß sind. Vielen älteren Besuchern wird der Canyon womöglich vertraut vorkommen. Hier fanden Dreharbeiten für den legendären Winnetou II-Film mit Pierre Brice statt. Mit dem Mietwagen ist Novigrad ab Zadar über die Nationalstraße 8 in ca. 40 Minuten zu erreichen. Ein Aussichtsplateau über den Canyon ist zwischen Jasenice und Obrovac an der Strasse 54 zu finden.
Um das größte Naturwunder Kroatiens zu erleben, müssen Besucher in Zadar ein Auto mieten und sich auf die zweistündige Fahrt ins Landesinnere machen. Dort wartet der Nationalpark Plitvicer Seen nahe der Grenze zu Bosnien-Herzegowina. Das fast 300 Quadratkilometer große Gebiet wurde 1979 als eines der ersten überhaupt zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt und besticht durch seine einzigartige Seenlandschaft und Wasserfälle. Der höchste Wasserfall ist der Veliki slap mit 78 Metern. Im glasklaren Wasser tummeln sich viele Fische, während in den Wäldern bis heute wilde Bären, Wölfe und Luchse zuhause sind.

Warum Zadar?

Malerische Orte und traumhaft schöne Ferieninseln - ganz ohne den touristischen Rummel von Süd-Dalmatien. Zadar ist noch immer ein Geheimtipp für den Adriaurlaub!