Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Venezuela

Touristisch nicht so wahrgenommen wie viele andere Länder in Lateinamerika hat Venezuela den Besuchern eine ganze Menge zu bieten. Die beliebte Ferieninsel Isla Margarita zum Beispiel, mit ihren schönen Resorts an endlosen Palmenstränden wie der Playa el Agua und dem Surfer-Hotspot El Yaque. Aber auch die einzigartige Natur des Orinoco Delta, der nach dem Amazonas der größte und längste Fluss Lateinamerikas ist. In seinen Seitenarmen tummeln sich nicht nur Piranhas und viele andere Fische, sondern auch Krokodile, während der dichte Dschungel von Papageien und anderen exotischen Tieren bevölkert wird.

Mit dem Angel Falls bietet Venezuela eine weitere Superlative, den höchsten Wasserfall der Welt, der sich im Landesinneren im Hochland von Canaima verbirgt. Wer genug hat vom Dschungel, findet im Westen von Venezuela die endlose Steppe von Los Llanos, die an die Pampas von Argentinien erinnert und ebenso wie diese von Gauchos (Llaneros) bevölkert wird.

Die Hauptstadt Caracas hat über fünf Millionen Einwohner und endlose Vorstädte. Das koloniale Herz wartet jedoch mit einer Vielzahl schöner Gebäude und über 20 wichtigen Museen und Galerien auf.

Venezuela in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Karibische Lebensfreunde trifft auf lateinamerikanisches Temperament. Wenn Venezolaner über Politik diskutieren, fliegen schnell die Fetzen.

Die Einheimischen

Hier ist man gastfreundlich und sehr herzlich.

Das Wetter

Venezuela besitzt vier verschiedene Klimazonen: einschließlich tropisch-schwül im Orinoco Delta und auf der Isla Margarita, fast schon alpin-kühl im Hochland von Merida. Wer ein Auto mieten und im ganzen Land herum fahren will, sollte einen entsprechend großen Koffer mitbringen.

Lokale Spezialitäten

Der Venezolaner lebt von Arepas - aus Maismehl gebackenen Fladen mit allen möglichen Füllungen. Das Nationalgericht Pabellón Criollo besteht aus Rindfleisch, Bohnen, Reis, Käse und Kochbananen - und macht tagelang satt.

Die Stars

Schauspieler Édgar Ramírez spielte neben Matt Damon im Action Film Das Bourne Ultimatum.

Schon gewusst?

Der Name des Landes leitet sich von Venedig ab. Als Amerigo Vespucci 1499 die Pfahlbauten der Einheimischen sah, dachte er an Venezia und nannte die neu-entdeckte Region Venezuela - Klein-Venedig.

Was andere über Venezuela sagen

„Nirgendwo sonst wird man eine solche riesige Auswahl an kulturellen Aktivitäten, Weltklassemuseen und köstlicher Gerichte finden wie in Caracas.“ - Lonely Planet

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Venezuela

In der Hauptstadt von Venezuela finden Sie eine schöne koloniale Altstadt mit der Plaza Bolivar, der Iglesia de la Candelaria und der Kathedrale oder das Museo Bolivariano, das dem großen venezolanischen Volkshelden Simon Bolivar gewidmet ist. Die erst 2009 eingeweihte neue Galeria de Arte Nacional ist das größte Kunstmuseum des Landes. Sehenswert ist auch das historische Dorf El Hatillo, das heute zu einem Vorort von Caracas geworden ist und der Cerro El Ávila, die grüne Lunge der Stadt. Mit dem Mietwagen geht es zum Gipfel, wo sich ein toller Blick über Caracas und das karibische Meer bietet.

Ein historisches Kleinod ist die Stadt Santa Ana de Coro, die 1527 gegründet wurde und eine kurze Zeit lang „Neu-Augsburg“ hieß. Noch heute bietet Coro eine einzigartige Mischung aus spanischer, deutscher und niederländischer Architektur und das Stadtzentrum mit seinen Kopfsteinpflastergassen spiegelt ein perfektes Bild der Vergangenheit wider. Gemeinsam mit dem Hafen gehört die Altstadt von Coro zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von Caracas ist Coro mit dem Mietwagen in ca. 6 Stunden Fahrt über die Route 3 zu erreichen.

Die Tafelberge von Gran Sabana gehören zum Canaima National Park, einer der faszinierendsten Landschaften von ganz Südamerika. Wer sie mit dem Mietwagen bereisen will, muss viel Zeit mitbringen, doch er wird mit einzigartigen Naturerlebnissen belohnt. Zum Beispiel in der Lagune von Canaima mit ihren Wasserfällen oder auf dem majestätischen Kukenan.

Ein touristisches Muss ist ein Besuch im Orinoco Delta, einer Dschungellandschaft, die es locker mit dem Amazonas aufnehmen kann. Der beste Ausgangspunkt ist Tucupita, von wo ein- oder mehrtägige Bootsfahrten ins Delta angeboten werden, die teilweise auch Übernachtungen in Dschungel-Lodges, Kayak-Touren und ähnliches beinhalten. Von Caracas sind es etwa 9-10 Stunden Fahrt nach Tucupita.

Venezuelas beliebte Ferieninsel im karibischen Meer ist der beste Ort, um sich zu erholen. Traumstrände wie die Playa el Agua und internationale Ferienresorts lassen keine Wünsche offen.