Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Ungarn

Vom Ferienzentrum Plattensee im Westen bis zur Puszta bietet Ungarn vielfältige Landschaften, aufregende Städte und malerische Dörfer. Die Hauptstadt Budapest ist berühmt für ihre vielen Thermalbäder, die auch viele Gesundheitstouristen und Wellness-Fans aus Deutschland anlocken, während im Sommer zahlreiche Open Air-Festivals mit ihrem großen kulturellen Angebot begeistern. Die Traditionen der Magyaren werden in kleineren Orten hochgehalten, zum Beispiel der „Buscho-Gang“ in Mohács, der von der UNESCO zum immateriellen Welterbe erklärt wurde und bei dem die Männer in Schafspelzen und mit Holzmasken durch die Straßen ziehen um den Winter auszutreiben.

Gemütlicher geht es in den unzähligen Kaffeehäusern des Landes zu, die ein direktes Erbe der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie sind. Bei Melange, Sacher-Torte und anderen köstlichen Süßspeisen lässt sich das draußen vorbeiziehende Leben umso schöner genießen.

Vor allem aber ist der Plattensee - oder Balaton, wie er von den Ungarn genannt wird - seit vielen Jahren ein beliebtes Reiseziel für Deutsche, die die günstigen Preise am größten Binnensee des Landes zu schätzen wissen und die vielen Wellness-Hotels. Wassersportmöglichkeiten und herrliche Badestrände runden das Angebot am Plattensee für Gäste ab.

Ungarn in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Jenseits des Rummels rund um den Balaton geht es in Ungarn ruhig und kultiviert zu. Budapest wurde nicht umsonst „Paris des Ostens“ genannt.

Die Einheimischen

Die Magyaren sind ein stolzes, unabhängiges Volk, das sein Land liebt. Da sie wissen, dass kein ausländischer Gast ihrer Sprache mächtig ist, sprechen die meisten Englisch und/oder Deutsch.

Das Wetter

Ungarn wird vom Kontinentalklima beherrscht. Im Sommer kann es herrlich warm werden (bis 26°C am Balaton).

Lokale Spezialitäten

Die Ungarn lieben ihre Paprika und nirgends schmeckt sie so köstlich wie hier. Der ungarische Gulyás ist nicht das Gulasch, das wir kennen - es handelt es um eine (sehr leckere) Gulaschsuppe!

Die Stars

Ungarn doubelt ständig das mittelalterliche Europa für zahllose Filme und Miniserien. Brad Pitt drehte neulich „World War Z“ hier, Bruce Willis „Stirb Langsam 5“ und Jeremy Irons „Die Borgias“.

Schon gewusst?

In Ungarn zirkulierte 1946 die größte Banknote aller Zeiten: 1,000,000,000,000,000,000 Pengo (Das sind eine Quintillion Pengo!)

Was andere über Ungarn sagen

„Ungarn ist ein Land der Vielseitigkeit: Die strahlende Hauptstadt Budapest, Ungarns familienfreundlicher Urlaubssee Balaton, die herrlichen Thermalbäder, die grenzenlose Puszta - in Ungarn fühlt man sich schnell wohl und kann auf spannende Entdeckungstouren gehen!“ - Tourismusverband Ungarn

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ungarn

An der schönen Hauptstadt des Landes kommt niemand vorbei. Budapest wird durch die Donau in den romantischen alten Stadtteil Buda mit dem berühmten Burgberg und die moderne Innenstadt Pest geteilt. Sehenswert ist neben Buda mit der Matthiaskirche, der Burg und der Fischerbastei auch die imposante St. Istvan-Kathedrale in Pest und das beeindruckende Parlamentsgebäude direkt am Donauufer. Zur Entspannung laden die berühmten Thermalbäder der Stadt ein, zum Beispiel das Gellértbad oder das prächtige Széchenyibad im Jugendstil mit seinen schönen Außenbecken.

Das beliebteste Ausflugsziel in der Nähe von Budapest ist das schöne Schloss Gödöllö, das nur eine halbe Stunde Fahrt mit dem Mietwagen entfernt liegt. Für die unglückliche Kaiserin Elisabeth von Österreich (Sisi) war Gödöllo Rückzugsort und Oase der Ruhe zugleich. Heute können Besucher sehen, wie Sisi in den prächtigen Räumen lebte und im schönen Schlosspark spazieren gehen. Im Sommer finden auf Gödöllö zahlreiche Konzerte und andere Aufführungen statt, sowie eine Demonstration der historischen Falkenjagd.

Ein wahres Kleinod ist das Städtchen Pécs nahe der kroatischen Grenze. Zu den fünf Kirchen gehören die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert und die Gazi Khasim-Moschee, die später zur christlichen Kirche umgeweiht wurde. Die Jakowali Hassan-Moschee dagegen wurde zu einem Museum umgewandelt, das die Zeit der türkischen Herrschaft dokumentiert. Die frühchristliche Begräbnisstätte aus dem 4. Jahrhundert gehört zum Weltkulturerbe. Pécs ist von Budapest in ca. zweieinhalb Stunden mit dem Mietwagen über die M6 gen Süden zu erreichen.

Um das romantische Dorf Höllókö zu erreichen, sollten Urlauber am Plattensee oder in Budapest ein Auto mieten. Die Altstadt, des früher auf Deutsch Rabenstein genannten Ortes, gehört dank der einzigartigen Bauweise der Palózen zum Weltkulturerbe. Besucher finden sich in den Gassen um mindestens hundert Jahre in der Zeit zurückversetzt. Besondere Highlights sind die gotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert und das hübsche Dorfmuseum.

Wenn der Plattensee nicht ohnehin Ziel der Ungarnreise ist, lohnt sich auf jeden Fall eine Fahrt von Budapest zum größten und schönsten See des Landes (ca. 80 Minuten Fahrt). Wassersportfreunde können auf dem See Surfen und Segeln, während Aktivurlauber Wanderpfade und Radwege vorfinden. Sehenswert ist auch das Büffelreservat im Naturpark Kis-Balaton, einem malerischen Sumpfgebiet, und das herrliche Barockschloss in Keszthely. Gesundheitstouristen zieht es nach Bad Héviz, dem wichtigsten Heilbad am Balaton.