Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Thailand

Für viele Menschen ist das „Land des Lächelns“ ihre erste Begegnung mit der faszinierenden Welt Südostasiens. Zahllose wunderschöne Strände am Golf von Siam und entlang des Indischen Ozeans garantieren Badeferien mit perfektem Wetter zu günstigen Preisen. Kein Wunder, dass sich jeden Winter eine wahre Völkerwanderung von Europa aus auf den Weg nach Phuket, Ko Samui, Krabi und in viele andere Ferienregionen macht.

Es wäre schade, von Thailand nicht mehr zu sehen als den örtlichen Palmenstrand. Die beste Möglichkeit, das Land mit seiner uralten Geschichte wirklich kennenzulernen, ist gleich in der Hauptstadt Bangkok einen Mietwagen zu nehmen und eine Rundreise zu machen. Immer gen Norden über die alten Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai nach Chiang Mai bis ins sagenumwobene Goldene Dreieck, der Grenze zu Burma und Laos. Hier werden mehrtägige Trekking-Touren durch den undurchdringlichen Dschungel angeboten.

Thailand in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Internationaler Trubel in Bangkok und in den Urlauberhochburgen, buddhistische Gelassenheit in allen anderen Regionen des Landes.

Die Einheimischen

Kaum ein anderes Volk hat die Weisheit so verinnerlicht. Hier gilt Lächeln als die schönste Art jemandem zu begegnen.

Das Wetter

Thailand ist tropisch schwül-warm. An den Stränden wehen jedoch häufig starke Winde, die das Badeerlebnis ein wenig trüben können.

Lokale Spezialitäten

Das Thai Curry kennt mittlerweile jeder. Wer mal etwas anders probieren will, bestellt den Papaya Salat, eine höllisch scharfe Köstlichkeit.

Die Stars

Die schönen Strände und die Freundlichkeit der Einwohner sind die wahren Stars Thailands.

Schon gewusst?

Das ehemalige Siam war das einzige Land in Südostasien, das nie von Europäern kolonialisiert wurde. Daher wurde es in „Prathet Thai“ umbenannt - das Land der Freien.

Was andere über Thailand sagen

„[Bangkok], die neonfunkelnde Drehscheibe Südostasiens, lässt selbst eine Metropole wie Singapur als müdes Dorf dastehen" - Polyglott APA Guide

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Thailand

Manche hassen sie, andere lieben sie, aber Krung Thep, die Stadt der Engel, lässt niemanden kalt. Hier findet man die monumentale Schönheit des ehemaligen Königspalastes und der beiden benachbarten Tempel. Der Wat Phrae Kaeo mit dem hochverehrten Jade Buddha und der Wat Pho mit dem 46 Meter langen liegenden Buddha. Wuselige Märkte und klimatisierte Shopping Malls verlocken tagsüber zum Shopping, abends tobt in den Sois von Sukhumvit das berüchtigte Nachtleben der Stadt.

Beschaulich gibt sich dagegen die größte Stadt des Landes im Norden, Chiang Mai. Mit dem Mietwagen dauert die Fahrt etwa 10 Stunden. In der Altstadt laden sehenswerte Tempel wie der Wat Phra Singh und die Überreste des monumentalen Wat Chedi Luang zum Sightseeing ein.

Wer sich für Geschichte interessiert, besucht eine der beiden alten Königsstädte aus der Zeit, als Thailand noch Siam hieß. Ayutthaya ist innerhalb einer Tagestour von Bangkok aus leicht zu besuchen. Sukhothai ist mit dem Mietwagen in 6 Stunden zu erreichen. Das mehrere Kilometer große Areal „Sukhothai Historical Park“, das Reste der Tempelanlagen und anderer Gebäude aus dem 12. Jahrhundert beherbergt, ist sehr zu empfehlen. Zu den größten Sehenswürdigkeiten gehört der monumentale Buddha Phra Achana im Wat Si Chum und die Anlage von Wat Mahathat.

Die „Brücke am Kwai“ wurde vor allem durch den gleichnamigen Hollywoodfilm weltbekannt. Der Film wurde zwar in Sri Lanka gedreht, doch die echte Brücke steht noch heute hier in der Nähe des Ortes Kanchanaburi. Das Thailand-Burma Railway Centre hält weitere Informationen über die Brücke bereit. Für die Großstädter aus Bangkok ist der Kwae Noi (so der eigentliche Name) ein beliebtes Ausflugsziel für mehrtägige Bootsfahrten.

Stellvertretend für die vielen schönen Urlaubsinseln des Landes sei hier Ko Samui erwähnt, die Perle im Golf von Siam. Mit dem Mietwagen ist sie am besten über die Fähre bei Surat Thani zu erreichen. Manche Abschnitte von Ko Samui sind in der Tat tropische Oasen aus dem Bilderbuch mit teuren Resorts am privaten Palmenstrand, doch Chaweng Beach ist ein schöner Strand der für jeden zugänglich ist. Die größte Sehenswürdigkeit der Insel ist der große Buddha von Hat Bangrak. Viele Besucher zieht es auch in das noch unberührte malerische Innere der Insel zum Na Muang Wasserfall.