Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Samos

Die kleine Ägäis-Insel Samos ist der Geburtsort von Pythagoras. Ein anderer Einwohner von Samos war der Astronom Aristarchus, der als Erster behauptete, dass sich die Erde um die Sonne drehte und dafür zu seiner Zeit noch herzliches Gelächter erntete.

Samos wird nur durch die 1,7 Kilometer breite Meerenge von Mykali vom türkischen Festland getrennt und es ist durchaus möglich mit Ausflugsbooten eine Tagestour in den Ferienort Kusadasi zu unternehmen oder in das berühmte Ephesus. Samos selbst hat dem Besucher auch eine ganze Menge zu bieten, darunter gleich zwei Weltkulturerbestätten. Das Heraion, ein Heiligtum zu Ehren der griechischen Göttin Hera, und den Tunnel des Eupalinos, ein Aquadukt aus dem 6. Jahrhundert v. Chr..

Ein Mietwagen ist die beste Wahl um die malerische Insel zu erkunden und abgelegene Badebuchten, verträumte kleine Orte und die herrliche Bergwelt von Samos zu erleben.

Samos in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Dank der Zweigstelle der Universität in Karlovasi und der vielen Touristen in Ireon und Pythagorio ist Samos sehr lebhaft und bietet viel Unterhaltung.

Die Einheimischen

…werden Samioten genannt.

Das Wetter

In den Sommermonaten brennt eine heiße Sonne vom griechischen Himmel und es wird über 35°C heiß. Angenehmere Monate sind Mai oder September.

Lokale Spezialitäten

Auf Samos gibt es viel frischen Fisch und einen köstlichen Auflauf namens Pirivolárika mit Lamm, Auberginen und Käse.

Die Stars

Gibt es einen größeren Star als Pythagoras?

Schon gewusst?

Nicht nur Pythagoras tummelte sich auf Samos, sondern auch viele andere berühmte Griechen wie die Geschichtsschreiber Herodotus und Aesop, deren Fabeln heute noch gerne gelesen werden.

Was andere über Samos sagen

"Besonders reizvoll sind die oft von dichtem Grün umsäumten kleinen Badebuchten der Insel. Manche davon erreicht man nur zu Fuß, per Boot oder bestenfalls über raue Pisten per Jeep. Und jeden Tag lässt sich eine andere entdecken." - Marco Polo Reiseführer

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Samos

Das Heiligtum der Göttin Hera in der Nähe des heutigen Urlaubsortes Ireon ist die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit der Insel. Der große Tempel der Hera war einst der größte Tempel von ganz Griechenland und mit kostbaren Materialien wie Elfenbein, Marmor, Keramik und Fayencen verziert. Die Byzantiner nutzten die Tempelanlagen als Steinbruch. Die wichtigsten Fundstücke der Antike wurden in das archäologische Museum von Samos gebracht.

Was ist so besonders an diesem knapp einen Kilometer langen Aquadukt, das im 6. Jahrhundert v. Chr. die Stadt Pythagorio (die damals Samos hieß) mit frischem Wasser aus der Agiadesquelle versorgte, dass es zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört? Sein Erbauer Eupalinos war der erste Architekt überhaupt, der sich die damals brandneue Erfindung Geometrie zu Nutzen machte und den Tunnelbau so plante, dass von beiden Seiten gleichzeitig gegraben wurde - und sich die Arbeiter tatsächlich in der Mitte trafen. Nicht nur Ingenieure schwärmen heute noch von der Baukunst der Antike. Der Tunnel des Eupalinos ist heute auf ca. 150 Meter touristisch begehbar.

Das hübsche Städtchen Pythagorio besitzt neben dem Tunnel des Eupalinos noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, darunter die Höhlenkirchen Spiliani, die Metamorphosiskirche und einige Reste der antiken Stadtmauer. Fundstücke aus dem antiken Samos sind im archäologischen Museum der Stadt untergebracht. Im Hafen steht ein modernes Denkmal für Pythagoras - selbstverständlich mit rechtwinkligem Dreieck.

Weniger vom touristischen Rummel bekommt die Inselhauptstadt Vathy im Norden von Samos ab. Wer sie besuchen möchte, sollte in Ireon ein Auto mieten und den Besuch mit einer Rundfahrt durch die schöne Berglandschaft verbinden. Sehenswert ist vor allem das archäologische Museum der Stadt, in dem die Fundstücke des Heraions aufbewahrt werden, darunter die größte Kourus-Statue von Griechenland. Im Byzantinischen Museum sind Ikonen, Kruzifixe und andere Kunstwerke der orthodoxen Kirche ausgestellt.

Ein weiterer sehenswerter Ort auf Samos ist das schöne Karlovasi an der Nordküste, das von Ireon in knapp einer Stunde Fahrt mit dem Mietwagen leicht zu erreichen ist. Ein Teil der "Universität der Ägäis" ist hier angesiedelt und rund 1.000 Studenten sorgen für eine lebhafte jugendliche Atmosphäre. Der Wohlstand vergangener Zeiten zeigt sich in den schönen neoklassizistischen Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert und in der schönen Agios Nikolaos-Kirche.

Die vier schönsten Ausflugsziele

Der Kerkis, auch Kerketeus genannt, ist mit 1433 Metern der höchste Berg von Samos. Er bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten einen Rückzugsraum. Wer die Gegend auf Wanderwegen erkunden will, sollte mit dem Mietwagen nach Marathokambos fahren und dort parken. Zu den schönsten Touren gehört die Wanderung zur Höhle des Pythagoras. Die Höhle ist leicht zu finden, da gleich zwei Kapellen dort erbaut wurden, Agios Ioannis Theologos und Panagia Sarantakaliotissa.
Mit dem Mietwagen lassen sich die vielen schönen alten Klöster auf Samos besonders gut erkunden. Ein Highlight ist das byzantinische Kloster Megalis Panagias, das vom Urlaubsort Ireon nur etwa 8 Kilometer entfernt bei Mili liegt. Nicht nur das Kloster selbst, mit seinen Ikonen, Fresken und dem schönen Kreuzgang ist sehenswert, auch die Lage mit traumhafter Sicht ist einzigartig. Wer mag, kann von hier auf einem Wanderweg das Dorf Koumaradei erreichen und dort auf dem schattigen Dorfplatz einen Mokka genießen.
Ein beliebtes Ausflugsziel ist die benachbarte Insel Patmos mit dem berühmten Johanneskloster. Hier schrieb der von den Römern verbannte Apostel seine Apokalypse. Heute ist das Kloster berühmt für seine umfangreiche Bibliothek mit uralten Handschriften und für die reich verzierte Theotokos-Kapelle. Die Fährüberfahrt dauert nur eine Stunde. Mit dem Mietwagen kann man dann zum Johanneskloster fahren.
Die Überfahrt zum türkischen Hafen Kusadasi dauert 75 Minuten. Ephesus mit dem berühmten Amphitheater, dem Artemistempel und der zweistöckigen Celsus-Bibliothek gehört zu den besterhaltenen römischen Orten in Kleinasien.

Warum Samos?

Sehenswürdigkeiten, lebhafte Orte und schöne Strände: Auf Samos lässt es sich unter dem tiefblauen Himmel Griechenlands herrlich leben.