Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Lübeck

Lübeck, die Stadt der Sieben Türme, bewegt sich souverän zwischen imposanten Kirchen, entzückenden Häusern und einer modernen und jungen Kulturszene. Einst spielte die charmante Hansestadt eine führende Rolle im Handel, heute ist sie vor allem ein beliebtes Ziel für Touristen, die die guterhaltene Altstadt mit 1800 denkmalgeschützten Häusern sehen wollen, die zusammen mit dem berühmten Holstentor zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Im Sommer locken die schönen, nahe gelegenen Badestrände, der imposante Travemünder Hafen und das Brodtener Steilufer und im Winter versteht es die Stadt, mit ihrer zauberhaften Beleuchtung und den Weihnachtsmärkten auf sich aufmerksam zu machen. Das ganze Jahr hindurch lohnt es, einen schönen Spaziergang entlang der Trave und durch die engen, mittelalterlich anmutenden Gassen zu unternehmen, eines der regionalen Fischgerichte zu probieren oder auf den Spuren großer Autoren wie Thomas Mann und Günther Grass zu wandern.

Der Stadtteil Travemünde an der Ostsee hält maritime Sehenswürdigkeiten bereit. Angefangen bei Travemündes Hafen über den einladend schönen Badestrand bis hin zur Passat, einem Viermast-Segelschiff des 20. Jahrhunderts, das heute für Besichtigungen geöffnet ist.

Lübeck in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Zurückhaltung, distanzierte Freundlichkeit und ein ruhiges Gemüt zeichnen die Lübecker aus. Im noblen Küstenstadtteil Travemünde wird meist die Nase etwas höher getragen als anderswo.

Die Einheimischen

Die Lübecker sind Fremden gegenüber oft erst einmal zurückhaltend. Lernt man die Hanseaten jedoch besser kennen, wird man von ihrer gutmütigen, verlässlichen und humorvollen Art überrascht.

Das Wetter

Genauso unaufgeregt wie die Gemüter ist hier auch das Wetter. Im Winter sind bis zu minus vier, im Sommer bis zu 21 Grad zu erwarten. Durch die Ostseenähe weht hier allerdings stets ein frisches Lüftchen.

Lokale Spezialitäten

Besonders lecker schmeckt die Original Lübecker Marzipantorte, eine echte Spezialität der Stadt. Daneben gibt es kalte und warme Fischgerichte und die holsteinische Küche. Eine weitere regionale Spezialität ist ein vorzüglicher Eintopf aus Rindfleisch, Karotten und Spargel.

Die Stars

Die berühmtesten Lübecker sind schon lange tot: Willy Brandt kam aus der Hansestadt und der Nobelpreisträger Thomas Mann, der ihr mit den Buddenbrooks ein literarisches Denkmal setzte.

Schon gewusst?

Der Legende nach wurde das Marzipan 1407 in Lübeck erfunden, als eine Hungersnot herrschte und kein Brot mehr aufzutreiben war. Tatsächlich kam die süße Leckerei vermutlich von Persien über Venedig nach Norddeutschland, wo sie 1530 zum ersten Mal in den Lübecker Zunftrollen erwähnt wird.

Was andere über Lübeck sagen

"Lübeck ein Kaufhaus, Lüneburg ein Salzhaus, Köln ein Weinhaus, Hamburg ein Brauhaus." - Selbstbild der deutschen Hanse.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lübeck

Das im spätgotischen Stil gehaltene Holstentor ist das bekannteste Wahrzeichen der sympathischen Hansestadt. Zusammen mit dem Burgtor ist es das einzige, bis heute erhaltene Stadttor des mittelalterlichen Lübecks und war früher Teil der Stadtbefestigung. Im Inneren befinden sich das Museum für Stadtgeschichte und eine Folterkammer mit düsteren Verliesen und unheimlichen Instrumenten.

Das Rathaus von Lübeck ist ein echter Stilmix: Hier treffen Elemente der Gotik mit der Renaissance und der Moderne zusammen. Die entzückenden, ehemaligen Stadthäuser der Lübecker Kaufleute gilt es, bei einem Bummel durch die engen Gassen der Altstadt zu entdecken. Über die Altstadt gelingt man schließlich zum Hafen. Hier liegen verträumte Boote und Segelschiffe in der Trave. Wer will, kann das Gewässer bei einer Hafenrundfahrt oder einer Bootsfahrt durch die bezaubernd schönen Kanäle der Stadt erkunden.

Die sieben Türme sind – neben dem Holstentor – weitere Wahrzeichen der Stadt. Hinter dem Begriff verbergen sich die sieben Kirchtürme Lübecks. Besonders sehenswert sind vor allem die wunderschöne Marienkirche, die während des Zweiten Weltkrieges von Bomben angegriffen wurde, sowie der imposante Dom, der mit einer stolzen Länge von 130 Metern eine der längsten Backsteinkirchen ist. Vom Turm der Petrikirche bietet sich die beste Aussicht über die malerische Altstadt bis nach Travemünde und zur Ostsee.

Am Hafen von Travemünde fahren große Passagierschiffe und Containerschiffe ins Baltikum und nach Skandinavien. Die Strandpromenade lädt zum Schlendern ein und die vielen charmanten Straßencafés sind perfekt für eine Pause. Hier gilt: Sehen und gesehen werden! Am Strand darf im Sommer gebadet werden. Historisch wird es bei einem Besuch auf der Passat, einem alten Viermast-Stahlbark, der im Hafen von Travemünde liegt und zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf den Weltmeeren unterwegs war.

Lübeck ist stolz auf seine drei Nobelpreisträger. Thomas Mann und seinem Bruder Heinrich ist eine Gedenkstätte im sogenannten Buddenbrookhaus in der Mengstraße gewidmet, in dem die Manns im 19. Jahrhundert eine Weile gelebt hatten. Eine weitere Ausstellung beschäftigt sich mit dem berühmten Roman von Thomas Mann und der Geschichte von Lübeck. Dem zweiten Literaturnobelpreisträger der Stadt ist das Günter Grass-Haus in der Glockengießerstraße gewidmet. Das Haus des Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt grenzt an den Garten an und gedenkt dem großen Politiker, der die 70er Jahre entscheidend prägte.

Die vier schönsten Ausflugsziele

Der Hansa Park ist Deutschlands einziger Familienpark am Meer. Mit dem Mietwagen ist er über die A1 in einer knappen Stunde Fahrt zu erreichen. Hier gibt es für Jung und Alt zahlreiche spannende Attraktionen, die in verschiedene Themenparks unterteilt sind. Nach einer rasanten Fahrt in einer der Achterbahnen kann man den Ausblick über Ostholstein und Lübeck im Aussichtsturm genießen oder das 3D-Kino besuchen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Über die A20/A21 ist das größte Freilichtmuseum von Norddeutschland in Molfsee – nur eine Stunde Fahrt von Lübeck entfernt. Zu sehen gibt es hier historische Häuser, Windmühlen, Bauernhöfe und Handwerksstätten aus dem 18. Und 19. Jahrhundert, die das ländliche Leben im hohen Norden lebendig werden lassen. Die authentischen Häuser wurden aus anderen Ortschaften "importiert", darunter ein mächtiger Haubarg aus Witzwort. Auch eine echte Reeperbahn ist zu sehen - die mit dem Sündenpfuhl von Hamburg gar nichts gemein hat.
Noch ein Stück weiter entfernt liegt die berühmte Wikingersiedlung von Haithabu, ein im Mittelalter wichtiger Handelsplatz im Norden Europas. Heute ist von der Siedlung nichts mehr übrig, doch vor Ort sind einige rekonstruierte Häuser zu sehen. Im Wikinger Museum ist unter anderem ein echtes Langschiff der Wikinger zu sehen, das im Hafen gefunden wurde.
Ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie und am besten per Mietwagen zu erreichen, ist der Wildpark Eekholt, welcher eine knappe Stunde Fahrt entfernt liegt. Hier gibt es einen Streichelzoo für Kinder und entspannende Kutschenfahrten durch den Wildpark, in dem sich Wildschweine, Seeadler, Hirsche, Störche und viele weitere Tierarten wohl fühlen. Wer mag, kann einen der Grills nutzen, im Freien picknicken oder es sich im Restaurant schmecken lassen. Weitere Highlights sind die öffentlichen Fütterungen und die Flugvorführungen.

Warum Lübeck?

Lübeck ist einfach nur schön. Die einzigartige historische Altstadt und der maritime Vorort Travemünde begeistern jeden. Und wer kann sich schon einer Marzipan-Torte verweigern?