Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und eine der wirtschaftlich stärksten Städte in Deutschland. Zahlreiche Weltkonzerne und Werbeagenturen haben in Düsseldorf ihren Sitz und verleihen der Stadt ein kosmopolitisches Flair. Vor allem ist die rheinische Metropole jedoch als Modestadt bekannt, in der viele Fashion-Unternehmen aktiv sind. Die Flaniermeile Königsallee - von den Einheimischen Kö genannt - gilt als Laufsteg der Stadt und in den belebten Straßencafés gilt das Motto „Sehen und gesehen werden".

Auch kulturell hat Düsseldorf einiges zu bieten, zum Beispiel die Oper am Rhein oder die Kunstmuseen, die auf die berühmte Kunstakademie Düsseldorf zurückgehen. Dem bekanntesten Sohn der Stadt, dem Dichter Heinrich Heine, ist ebenso ein Museum gewidmet wie Johann Wolfgang Goethe. Architektonisch begeistert die Stadt vor allem durch moderne Bauten wie den Medienhafen mit dem beeindruckenden Gebäudeensemble „Neuer Zollhof" von Stararchitekt Frank Gehry, aber auch mit historischen Sehenswürdigkeiten wie dem schönen Schloss Benrath.

Und am Abend geht es natürlich in die Altstadt, die auch scherzhaft „die längste Theke der Welt" genannt wird und in der zahllose Restaurants und Bistros zu rheinischen Köstlichkeiten einladen.

Düsseldorf in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Düsseldorf mag es lässig-elegant. Man verdient gut und zeigt dies auch gerne.

Die Einheimischen

Typisch für Düsseldorf sind gut betuchte, ältere Damen mit Blondierung und Pelzmäntelchen. Doch auch die jungen Düsseldorfer wissen, was angesagt ist und zeigen das bei jeder Gelegenheit.

Das Wetter

An vielen Tagen regnet es und vor allem im Hochsommer kann es sehr schwül werden. Es empfiehlt sich, einen Regenschirm dabei zu haben und die Sonnenstunden auszunutzen.

Lokale Spezialitäten

Rheinische Spezialitäten sollen den Magen füllen und erfüllen weniger kulinarische Ambitionen. Beliebt sind rheinischer Sauerbraten oder „Rievkooche" (Reibekuchen).

Die Stars

Die Toten Hosen sind seit 30 Jahren die bekanntesten Lokalmatadoren Düsseldorfs. Sänger Campino ist häufig bei den Heimspielen von Fortuna Düsseldorf dabei. Auch Hape Kerkeling ist Wahl-Düsseldorfer.

Schon gewusst?

Die Königsalle wird auch „die Kö“ genannt.

Was andere über Düsseldorf sagen

„Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zumute. Ich bin dort geboren, und es ist mir, als müßte ich gleich nach Hause gehn." - Heinrich Heine, der berühmteste Sohn der Stadt

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Düsseldorf

Der Aqua Zoo ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Hier tummeln sich 487 verschiedene Tierarten auf 6.800 Quadratmetern – darunter Haie, Pinguine und zahlreiche exotische und heimische Fischarten, Insekten, Säugetiere und Reptilien. Für Kinder gibt es jede Menge zu entdecken. Hierfür wurde extra ein kindgerechter Führer durch den Aqua Zoo zusammengestellt. Auf Wunsch werden außerdem Führungen durch den Aqua Zoo angeboten.

Der Medienhafen ist einer der jüngsten Stadtteile und beeindruckt mit aufwändigen Bauten und moderner Architektur. Besonders hervorzuheben sind sicherlich die Gehry Bauten und das Roggendorf-Haus mit seinen bunten Figuren, die auf dem Gebäude herum zu klettern scheinen. Vom teuren Restaurant über Kunstateliers bis hin zu angesagten Bars ist hier einiges geboten. Die beste Zeit, um den Medienhafen unsicher zu machen, sind vor allem die Abendstunden, wenn die Bars aufmachen und das Viertel belebt wird. Tagsüber kann schon mal leicht der Eindruck entstehen, dass der Medienhafen völlig leer ist.

Das Museum ist dem gleichnamigen Dichter Heinrich Heine gewidmet, der 1797 in Düsseldorf geboren wurde. Es zeigt den Lebensweg des Poeten mit samt seinen unterschiedlichen Lebensorten und Inspirationspunkten. Weitere Schwerpunkte der Dauerausstellung sind die politischen Gegebenheiten zu Zeiten von Heinrich Heine sowie das Thema Religion. Darüber hinaus finden abwechselnd Sonderausstellungen rund um Düsseldorfs berühmten Autoren statt.

Die Kunstsammlung NRW erstreckt sich über drei Ausstellungsorte. Dazu gehören das K20, das K21 sowie das Schmela Haus. Die ausgestellten Werke und Gemälde können jeweils von Dienstag bis Sonntag besichtigt werden. Ein wesentlicher Teil der Ausstellung widmet sich der bekannten Kunstakademie in Düsseldorf. Aber auch renommierte Künstler wie Paul Klee, Katarzyna Kozyra und Wolfgang Tillmans können hier neu entdeckt werden.

Der Düsseldorfer Hofgarten ist ein Ort voller Geschichte. Bereits 1769 wurden die ersten Parkflächen angelegt und somit ist der Hofgarten auch der älteste Volksgarten Deutschlands. Bei einem entspannten Spaziergang durch den zentral gelegenen Park stößt man auf zahlreiche Kunstobjekte, darunter geschichtsträchtige Denkmäler und Skulpturen aus der Moderne. Bereits im 18. Jahrhundert wurde der Hofgarten für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und lockt seither jeden erholungsbedürftigen Düsseldorfer an.

Die vier schönsten Ausflugsziele

Zons ist ein Stadtteil von Dormagen und mit dem Mietwagen von Düsseldorf aus in weniger als 30 Minuten zu erreichen. Berühmt ist Zons für seinen perfekt erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, der jeden Besucher um einige Jahrhunderte in die Vergangenheit versetzt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören die alte Stadtmauer, eine perfekt erhaltene historische Mühle und die Burg Friedestrom mit dem Kreismuseum Zons. Da das historische Zentrum von Zons autofrei ist, kann der Mietwagen auf einem der reichlich vorhandenen Parkplätze außerhalb abgestellt werden.
Das rosa gestrichene Schloss Benrath wurde im 18. Jahrhundert im Rokoko-Stil erbaut und gilt heute als architektonisches Gesamtkunstwerk. Besucher können nicht nur die üppig ausgestatteten Wohnräume der früheren Kurfürsten besuchen, sondern auch das Museum für Europäische Gartenkunst und das Museum für Naturkunde.
Wer wissen will, wie die Römer im antiken Rheinland gelebt haben, sollte unbedingt ein Auto mieten und nach Xanten fahren. Im Archäologischen Park Xanten warten liebevoll restaurierte Sehenswürdigkeiten wie der Hafentempel und das Amphitheater des Römerlagers Colonia Ulpia Traiana, das im Jahr 13 vor Chr. gegründet wurde und von Kaiser Trajan 120 Jahre später zu einer Stadt erhoben wurde. Im Römermuseum sind viele Ausstellungsstücke der Siedlung zu sehen und die Taverne serviert originalgetreu nachgekochte römische Gerichte. Im Sommer finden im Amphitheater sehenswerte Freilichtaufführungen statt.
Den Neanderthaler kennt die ganze Welt, doch wer weiß schon, dass der Neanderthaler ein Rheinländer ist? Nur 15 Minuten Fahrt mit dem Mietwagen von Düsseldorf entfernt befindet sich das Neandertal, das ursprünglich Hundsklipp hieß. 1856 wurden in einem Steinbruch die Skelettreste eines Urzeitmenschen gefunden, der den populären Theorien von Charles Darwin zur Entwicklung des Homo Sapiens frischen Auftrieb gab. Im Neanderthal-Museum werden die Funde ausführlich beschrieben.

Warum Düsseldorf?

Düsseldorf ist ein Muss für Fashionistas. Die Stadt besticht durch ihr internationales Flair, ihre tolle Architektur und ist Deutschlands Schmelztiegel für Mode und Werbung. Rund um die Stadt gibt es mit dem Mietwagen zahlreiche romantische Burgen und Schlösser, historische Kleinstädte und grüne Naherholungsgebiete zu entdecken.