Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Dänemark

Endlose Strände hinter windigen Dünen, Windmühlen, Lego und eine Hauptstadt, deren Wahrzeichen eine kleine Meerjungfrau ist: Dänemark ist ein beschauliches Land, das vor allem in den Sommermonaten zahllose Erholungssuchende an seine Küsten lockt. Dabei erreicht man in Dänemark schnell spannende Sehenswürdigkeiten. Auch wer ein Ferienhaus am Meer gebucht hat, sollte sich zumindest für einige Tage ein Auto mieten, um sich im Land umzusehen.

Wo sich früher Wikinger ansiedelten, trifft sich heute die internationale Jugend zum Rockfestival von Roskilde. Kulturfreunde erleben in den Sommermonaten Shakespeares Hamlet als Open Air-Aufführung am Handlungsschauplatz Elsinore (der eigentlich Helsingör heißt). Für Familien hält Dänemark eine große Auswahl an spannenden Attraktionen bereit - vom historischen Vergnügungspark Tivoli im Herzen Kopenhagens bis zum berühmten Legoland in Billund, das von allen Ferienorten auf Jutland und Funen leicht mit dem Mietwagen zu erreichen ist.

Dänemark gilt wie seine skandinavischen Nachbarn Schweden und Norwegen als vorbildlicher Sozialstaat, in dem Gleichberechtigung und Umweltschutz großgeschrieben wird. Dänisches Design genießt einen hervorragenden Ruf und so findet sich häufig auch ein schönes Möbelstück oder eine Lampe unter den Souvenirs aus Dänemark.

Dänemark in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Kopenhagen ist eine selbstbewusste Metropole, die sich den Flair eines großen Dorfes bewahrt hat. Zwischen Pausen mit dänischem Gebäck und Milchkaffee genießt der Däne unzählige Design-Shops und Kreationen der jungen dänischen Designer.

Die Einheimischen

Jahrhundertelang waren die skandinavischen Länder mal ein gemeinsames Königreich, mal erbitterte Feinde. Das hat den dänischen Nationalstolz geprägt. Zugleich sehen sich die Dänen als einzige legitime Erben der Wikinger.

Das Wetter

Nicht ganz so trüb wie es uns dänische Krimiserien weismachen wollen. Zumindest im Sommer bringt Dänemark es auf durchschnittlich 8 Sonnenstunden pro Tag und Temperaturen bis zu 20°C. Im Winter regnet es tatsächlich häufig.

Lokale Spezialitäten

Das häufig fälschlicherweise Schweden zugeschriebe Smørrebrød ist das klassische dänische Büffet mit zahlreichen Fisch- und Fleischgerichten. Der Däne liebt Süßgebäck wie Krapfen, Zimtschnecken und Plunder. Sehr beliebt ist auch Rødgrød mit Fløde, das tatsächlich mit drei ø geschrieben wird. Dabei handelt es sich um Rote Grütze mit Sahne.

Die Stars

Furore machen in den letzten Jahren dänische TV-Serien, die nach ganz Europa exportiert werden. Allen voran Kommissarin Lund, alias Sofie Gråbøl. Mads Mikkelsen gibt derweil in Hollywood den Bösewicht vom Dienst. Musikalisch gesehen hat Dänemark die Popband Aqua mit „Barbie Girl" auf dem Gewissen.

Schon gewusst?

Dänemark ist nach den Niederlanden das flachste Land Europas. Die höchste Erhebung Dänemarks ist ein 170 Meter hoher Hügel mit dem hübschen Namen Møllehøj. Er liegt in Ost-Jütland.

Was andere über Dänemark sagen

„Das Bauen von Sandburgen ist in Dänemark ein unbekanntes Phänomen - und gilt als Erkennungszeichen für Urlauber aus Deutschland. Denn die egalitären Dänen schrecken vor dem territorialen Anspruch zurück, der mit dem Burgenbauen verbunden ist.“ (Der deutsche Reiseführer Marco Polo)

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dänemark

Die schöne Hauptstadt am Öresund ist eine Wochenendreise wert. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das königliche Schloss Amalienborg in der Innenstadt und Schloss Rosenborg mit seinem schönen Park. Die berühmte „kleine Meerjungfrau", das Wahrzeichen der Stadt, befindet sich am Hafen. Sie ist leicht zu übersehen, wenn nicht gerade eine Traube Touristen mit Kameras bewaffnet vor ihr steht. Liebhaber des dänischen Designs besuchen das Danish Design Center und das Kunstindustrimuseet. Ideal für Familien ist das Freilichtmuseum im Norden der Stadt mit alten Häusern, die aus dem ganzen Land zusammen getragen wurden. Geschichtsfans kommen im Nationalmuseum oder im Museum of Copenhagen auf ihre Kosten. Auch ein Besuch im Vergnügungspark Tivoli darf nicht fehlen.

Die kleine Stadt nördlich von Kopenhagen war bis zur Fertigstellung der Öresund-Brücke für die meisten Menschen nur der Fährhafen nach Schweden. Dabei besitzt die Stadt das bekannteste Schloss des ganzen Landes: Kronborg, auch als „Schloss Elsinore" aus Shakespeares Hamlet bekannt. Das prächtige Renaissance-Schloss gehört seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO und beherbergt in seinen Gebäuden u.a. ein Seefahrtmuseum, eine Kunstgalerie und natürlich eine Ausstellung zu Shakespeare und Hamlet.

Aarhus (auch Århus geschrieben) ist die größte Stadt auf Jutland und eine moderne, lebendige Studentenstadt, die sich selbst wahlweise „Stadt des Lächelns" oder „Stadt der Cafés" nennt - beides treffende Bezeichnungen. Sehenswert ist das Open Air Museum Den Gamle By, das Aarhus Art Museum und die 800 Jahre alte Kathedrale (Aarhus Domkirke). Ein Monument von bestechender Fragwürdigkeit ist der „Grisebrønden" auf dem Rathausplatz, eine Statue, die mehrere Schweine darstellt.

Wer sich für Wikinger interessiert, macht eine Tagestour mit dem Mietwagen nach Roskilde, der mittelalterlichen Hauptstadt von Dänemark. Im Wikingerschiffmuseum sind mehrere authentische Schiffe aus dem Mittelalter zu sehen, sowie seetüchtige Nachbauten, mit denen Ausflüge unternommen werden können. Weitere Ausstellungsstücke zu den Wikingern gibt es im Roskilde Museum zu sehen. Nicht fehlen darf ein Besuch der Kathedrale von Roskilde, in der seit über 1000 Jahren Dänemarks Könige und Königinnen ihre letzte Ruhe finden.

Das originale Legoland in Billund ist die meistbesuchte Touristenattraktion von Dänemark und mit dem Mietwagen von überall her leicht zu erreichen. Fahrgeschäfte und Miniaturnachbauten berühmter Gebäude aus Legosteinen begeistern kleine und große Kinder. Bei Regenwetter bietet der Indoor-Wasserpark Lalandia Billund mit Wasserrutschen und Pools eine willkommene Alternative.