Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Bahrain

Bahrain ist seit langem eng mit den USA verbunden. Viele amerikanische Soldaten sind in Bahrain stationiert und der Inselstaat gilt als fortschrittliches, liberales Land mit westlichem Lebensstil. Dies wissen auch die Einwohner des restriktiven Nachbarlandes Saudi-Arabien zu schätzen, die an den Wochenenden gerne über die Grenze kommen, um sich in Bahrain zu amüsieren.

Anders als andere Orte der Region wurde die Hauptstadt Manama nicht über Nacht gebaut, sondern ist sie eine historisch gewachsene Stadt mit einem schönen Altstadtviertel, Verteidigungsanlagen und sehenswerten Museen. Dazu kommen schöne Strände mit umfangreichem Wassersportangebot, hochmoderne klimatisierte Shopping Malls und Ausflugsmöglichkeiten in die Wüste, zum Beispiel auf dem Rücken eines Kamels. Unglaublich niedrige Preise für Benzin machen Erkundungstouren mit dem Mietwagen interessant.

Bahrain in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Das Leben in Bahrain gleicht einem Tanz auf dem Vulkan. Im Westen das erzkonservative Saudi-Arabien, im Norden der kriegszerrissene Irak und im Osten der Iran.

Die Einheimischen

Hier dreht sich das Leben um das Meer und Englisch wird weithin gesprochen.

Das Wetter

Heiß. Immer. Bahrain liebt seine Klimaanlagen, ohne die das Leben schwer zu ertragen wäre. Im Sommer sind Temperaturen bis zu 50°C drin.

Lokale Spezialitäten

Wie überall in der Region wird auch in Bahrain viel Shawarma, Falafel und Fladenbrot (das hier Khubz heißt) gegessen. Eine magenfüllende Spezialität ist Qoozi, gegrilltes Lamm mit einer Füllung aus Reis, gekochten Eiern und Zwiebeln.

Die Stars

Abwesend. Bezeichnenderweise nennt sich eine der bekanntesten Rockbands aus Bahrain Smouldering in Forgotten. Zum Formel Eins-Grand Prix kommen immerhin zahlreiche ausländische Stars der Motorsportszene.

Schon gewusst?

Im Jahr 1957 erklärte der Iran die Insel im Persischen Golf, die damals ein britisches Protektorat war, kurzerhand zu seiner 14. Provinz. Es dauerte noch 13 Jahre und zahllose Diskussionen vor den Vereinten Nationen in New York bis Bahrain unabhängig wurde.

Was andere über Bahrain sagen

„Wie eine Auster muss auch Bahrains rauhe Hülle erst einmal aufgeknackt werden, um die Schönheit im Inneren zu entdecken.“ (Lonely Planet)

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bahrain

Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit der Insel ist das alte Bahrain Fort (Qal'at al-Bahrain) an der Nordküste, etwa 4km von Manama entfernt und mit dem Mietwagen problemlos zu erreichen. Die ältesten Teile des Forts wurden auf das Jahr 2300 vor Christus datiert und leisten somit der Annahme Vorschub, dass es sich bei Bahrain um die mythologische Stadt Dilmun handelt, die bereits im persischen Gilgamesh Epos Erwähnung fand und von den Sumerern als Ort der menschlichen Schöpfung betrachtet wurde. Dilmun galt zudem als Wohnort der sumerischen Göttin Ninlil.

Viele weitere Informationen zu Dilmun bietet das Bahrain National Musueum, das größte und wichtigste Museum des Landes, das 1988 eröffnet wurde. Weitere Bereiche des Museums schildern die arabische Vergangenheit Bahrains vor dem Ölboom, während die Natural History Hall der Flora und Fauna Bahrains gewidmet ist.

Einen prächtigen Anblick bietet das Wüstenfort Riffa im Hunanaiya Valley, in dem bis 1869 die Emire von Bahrain lebten. Wer nach Riffa fahren will, sollte seinen Mietwagen von Manama aus mieten, da das Fort abseits der Verkehrswege liegt. Zudem lohnt ein Abstecher in die gleichnamige Stadt mit ihren bekannten Souks Riffa Bazaar und Bukawara Street Market.

Der „Baum des Lebens" ist eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, wie es sie nur in einem trockenen Wüstenstaat geben kann. Dabei handelt es sich um einen fast 10 Meter hohen Baum der Gattung Prosopis cineraria, dessen Alter auf 400 Jahre geschätzt wird. Der Baum steht auf einem 7,6 Meter hohen Sandhügel mitten in der Wüste, etwa zwei Kilometer vom nächstgelegenen Ort Jebel Dukhan entfernt. Es ist der einzige Baum weit und breit und er wird jedes Jahr von etwa 50.000 Touristen besucht.

Die beste Möglichkeit, die arabische Tierwelt zu erleben, ist ein Besuch des Al Areen Wildlife Parks in Sakhir (mit dem Mietwagen etwa 40 Minuten von Manama entfernt). Der Park beherbergt zahlreiche Wüstenbewohner wie die Ibex, die Addax-Antilope, Zebras und den arabischen Oryx, eine in freier Wildbahn ausgestorbene Antilopenart, die das Logo der Airline Qatar Airways ziert.