30.000 Standorte weltweit
Keine Kartengebühren
Stornieren kostenlos

Autovermietung in Italien

Italien besitzt eine solche Fülle an historischen Schätzen, dass ein Mensch über 30 Jahre hinweg jeden Sommerurlaub mit einem Mietwagen im Land herumfahren könnte und trotzdem noch etwas Neues entdecken würde.

Zur Auswahl steht unter anderem die „ewige Stadt" Rom mit dem Kolosseum und dem Petersdom, die schöne Lagunenstadt Venedig mit dem Markusplatz und den unzähligen Kanälen oder die Kulturstadt Florenz mit Michelangelos David und ihrem herrlichem Dom.

Naturfreunde kommen an der Amalfiküste bei Neapel ins Schwärmen, während Strandliebhaber die Küsten Liguriens und der Adria vorziehen. Egal für welche Städte Sie sich entscheiden, mit dem Mietwagen können Sie eine unvergessliche Tour durch Italien planen.

Italien in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Warmherzig, laut und mit einem bisschen „Dolce Vita“ – Bella Italia heißt Sie herzlich willkommen.

Die Einheimischen

Feurig, gastfreundlich und modisch. Von der Mamma bis hin zum Macho – die Italiener werden Sie mit offenen Armen empfangen.

Das Wetter

Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Während des Hochsommers kann es sehr heiß werden und der Urlaub in der Toskana sollte dann zu großen Teilen an der Küste stattfinden.

Lokale Spezialitäten

Pizza und Pasta sind nicht die einzigen Spezialitäten. Die italienische Küche ist auch berühmt für ihre zahllosen Fischgerichte. Zum Nachtisch sollte man aber dann doch Gelati oder Tiramisu genießen.

Die Stars

Das Model Michelle Hunziker, der Sänger Eros Ramazotti, die Schauspielerinnen Gina Lollobrigida und Sofia Loren stammen alle aus Italien.

Schon gewusst?

Das kleinste souveräne Land ist die Vatikanstadt in Italien mit einer Fläche von 0,44 Quadratkilometern und 830 Einwohnern im Herzen Roms. Das flächenmäßig größte Land der Welt ist Russland mit einer Fläche von 17.098.242 Quadratkilometern (die jedoch nicht alle auf europäischem Boden liegen)

Was andere über Italien sagen

“In Italien machen sie Geschichte nicht gedankenlos platt, sie konservieren sie sorgfältig" - US-Reiseguru Rick Steves

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Italien

Wo könnte man besser einen Cappuccino genießen als auf der bekannten Piazza Navona. Rom ist chaotisch herzlich. Hier fühlt man sich sofort wohl. In den letzten paar Jahren wurde hier ordentlich renoviert und nun erstrahlt die Stadt wieder im alten Glanz. Wenn Sie einen Ausflug nach Rom machen, sollten Sie unbedingt das Kolosseum und den Circus Maximus besuchen. Wenn Sie zur Osterzeit in Rom sind dann darf man auf keinen Fall den „Urbi et Orbi“ Segen des Papstes verpassen.

Diese Stadt stiehlt Ihnen garantiert Ihr Herz. Besuchen Sie die weltberühmten Uffizien am Morgen und bummeln Sie am Nachmittag durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe), bevor Sie sich auf dem Shop-gesäumten Ponte Vecchio, der im Jahre 1345 gebaut wurde, den Sonnenuntergang über dem Fluss Arno und den ikonischen roten Ziegeldächern Stadt anschauen.

Von einer Gondelfahrt in Venedig träumt jeder. Machen Sie es wie Commissario Brunetti und begeben Sie sich in Venedig auf Entdeckungsreise. Es lohnt sich die vielen Plätze und Gassen zu erkunden und in einem der vielen Cafés einen Eiskaffee zu genießen.

Wenn Sie den schiefen Turm von Pisa noch nicht besucht haben, dann wird es Zeit. Der Turm wurde 1173 erbaut und ist seitdem am Kippen. Nach langjährigen Bauarbeiten gilt der Schiefe Turm nun als stabil und darf sogar bestiegen werden. Um dem Turm einen Besuch abzustatten, müssen Sie mit dem Mietwagen zum Campo dei Miracoli fahren. Pisa lohnt aber nicht nur um ein Foto mit dem Schiefen Turm zu machen, wie in ganz Italien gibt es hier fabelhafte Restaurants und die Stadt selbst lädt zum Bummeln ein.

Auch wer kein Latein in der Schule gelernt hat, sollte vom Untergang Pompejis im Geschichtsunterricht gehört haben. Pompeji ist durch den Ausbruch des Vulkans Vesuv bekannt geworden und in die Geschichte eingegangen. Der Vulkan brach im Jahre 79 n. Chr. aus und begrab die gesamte Stadt unter seiner Asche. Pompeji wurde unter der Asche konserviert und ist heute eine der besterhaltenen antiken Stadtruinen der Welt.