Einfache Stornierung
Keine Kartengebühren
Kompetenter Kundenservice

Autovermietung in Dublin

Dublin ist die der Hauptstadt der Republik Irland. Die Metropole ist eine Reise wert und wartet mit vielen Sehenswürdigkeiten auf.

Die Stadt lädt zum Bummeln und Sightseeing ein. Gregorianische Häuser und der River Liffey, der durch die Stadt fließt, prägen das Stadtbild. Wichtige Sehenswürdigkeiten sind das Custom House (Zollamt), die Four Courts (Oberster Gerichtshof) und das Trinity College (Universität). Von Dublin aus kann man mit dem Mietwagen Tagestouren zu den Wicklow Mountains machen, die nur etwa 1 Stunde Fahrt entfernt liegen.

Ihren Mietwagen können Sie bei einem unserer Partnerautovermietungen an mehreren Mietstationen in Dublin bequem abholen.

Dublin in 60 Sekunden

Die Atmosphäre

Dublin eignet sich besonders für einen Shopping- und Sightseeingurlaub.

Die Einheimischen

Dublin ist eine der jugendlichsten Städte in Europa. Aber keine Sorge, Sie werden nicht nur Kapuzenpullis antreffen - die meisten der Jugendlichen besuchen eine der vielen Universitäten oder Fachhochschulen der Stadt und sind daher weniger in den Straßen der Innenstadt anzutreffen. Ansonsten ist hier alles herrlich irisch.

Das Wetter

Dublin ist nicht gerade für mediterranes Klima bekannt, deshalb packen Sie besser einen Pullover und einen Regenschirm ein.

Lokale Spezialitäten

Ein beliebtes Gericht aus Dublin ist der „Dublin coddle“: Speck, Würstchen, Kartoffeln und Zwiebeln als Eintopf gekocht.

Die Stars

Der Schauspieler Colin Farrell wurde in Dublin geboren.

Schon gewusst?

Dublin war siebenmal Gastgeber des Eurovision Song Contests – öfter als jede andere Stadt.

Was andere über Dublin sagen

„Wenn ich in Dublin ausgehe, trifft man mich zwei Tage später mit einem ganzen Bündel von neuen Freunden am Liffey wieder." - Ronnie Wood (Rolling Stones)

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dublin

Hier können Sie sich in einer grünen Oase nach dem Shoppen so richtig ausruhen. Der Iveagh Garten liegt in der Innenstadt Dublins und bietet viele Bäume, zwei schöne, von Engelsfiguren getragene Brunnen, und weite Rasenflächen.

Dieses Gebäude besticht durch eine imposante Fassade. Im Inneren finden Sie eine beeindruckende Schalterhalle und können sich im Winter am Kaminfeuer, das hier das ganze Jahr über brennt, wärmen. Eine Führung durch das Gebäude ist sehr zu empfehlen.

Wenn Sie museumsinteressiert sind, dann lohnt sich ein Tag in der National Gallery. Die Kunstsammlung umfasst Meisterwerke aus ganz Europa vom 14. bis 20. Jahrhundert. Die Galerie begeistert aber nicht nur mit Kunstschätzen, sondern ist selbst ein kunstvolles Gebäude.

Ist eine schöne gusseiserne Brücke, die 1816 unter dem Namen „Wellington Bridge“ errichtet wurde. Da hier früher eine Maut bezahlt werden musste, heißt die Brücke heute Halfpenny Bridge.

Dublins 1592 gegründete Universität beeindruckt im Inneren mit der Bibliothek aus dem 18. Jh. und aussen mit den alten Höfen, die die Uni umgeben. Wenn man die Mauern des Trinity College erkundet, fühlt man sich tatsächlich ins 18. Jahrhundert zurückversetzt.

Die vier schönsten Ausflugsziele

Howth ist eine hügelige Landzunge nördlich von Dublin. Erklimmen Sie den Howth Gipfel an einem klaren Tag, dann haben Sie vielleicht das Glück, Mount Snowdon über die Irische See hinweg zu sehen. Nehmen Sie die R105 nördlich von der Innenstadt; die Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde.
Wenn Sie dem Alltag entfliehen möchten, sind die Wicklow Mountains südlich von Dublin genau der richtige Ausflugsort für Sie. Schauen Sie sich die Powerscourt Wasserfälle - die größten in Irland – an und besteigen Sie Kippure, den höchsten Punkt der Grafschaft. Fahren Sie auf der R114 in den Süden. Die Berge sind etwa 40 Kilometer von der Dubliner Innenstadt entfernt.
Wenn Sie einen Tag am Meer in Killiney Bay verbringen, können Sie dem Killiney Strand südlich von Dublin entlang schlendern und die Landschaft genießen. Vielleicht treffen Sie bei einem Spaziergang auf die berühmten Bewohner Bono, The Edge, Enya und Van Morrison, die hier ihre Landsitze haben. Um nach Killiney Bay zu kommen, folgen Sie der Ostküste von Dublin auf der R118 Richtung Killiney.
Cork, das ist Irland pur, das perfekte Reiseziel mit Flusstälern, Ackerland und wunderschönen Stränden. Kein Besuch in Cork ist jedoch komplett ohne einen Ausflug nach Blarney Castle und seinem berühmten Stein. Der Legende nach soll man die Gabe der Rede erhalten, wenn man den Stein küsst. Blarney Castle liegt nur etwa 20 Minuten mit dem Auto von Cork entfernt. Die alte Klosterruine im Gougane Barra Nationalpark – der nur eine Stunde von Cork entfernt liegt, ist auch einen Ausflug wert. Verkehrsschilder scheinen entweder ein Ding der Vergangenheit, oder eine Sache der Zukunft zu sein. Nehmen Sie auf jeden Fall eine gute Straßenkarte mit oder buchen Sie einen Mietwagen mit Navigationsgerät.

Warum Dublin?

Dublin verbindet Kultururlaub mit Genuss. Hier können Sie gemütlich die schönen Sehenswürdigkeiten der Stadt bestaunen. Wenn Sie Ihr Sightseeingprogramm abgeschlossen haben, bietet Ihnen die Umgebung rund um Dublin tolle Ausflugsziele.